Arbeitsgemeinschaft für rheinische Musikgeschichte

2000 Jahre Musikgeschichte im Rheinland

Die Musikgeschichte des Rheinlands ist seit mehr als 2000 Jahren durch historische Quellen dokumentiert.

» weiterlesen

Erschienen: Musikwissenschaft im Rheinland um 1930

Bericht über die Tagung der Arbeitsgemeinschaft für rheinische Musikgeschichte in Köln, September 2007, hrsg. von Klaus Pietschmann und Robert von Zahn in Verbindung mit Wolfram Ferber und Norbert Jers, Kassel 2012 (= Beiträge zur rheinischen Musikgeschichte, 171)

Die Tagung „Musikwissenschaft im Rheinland um 1930“ stellte sich kritische Fragen. Wie entwickelte sich der Themenkanon der Musikwissenschaft im Rheinland und wie wirkte er nach außen? Wie direkt war er den politischen Entwicklungen um 1930 ausgesetzt, wie frei war die Lehre? Welche ideologischen Positionen der Wissenschaftler sind auszumachen? Wie wirkte sich die geplante Kooperation des Musikwissenschaftlichen Instituts und der Staatlichen Hochschule für Musik auf das musikwissenschaftliche Lehrangebot aus? Was blieb von der Verbindung mit dem Musikhistorischen Museum? Der vorliegende Band hebt vor allem auf Personen und ihr Tun unter den Rahmenbedingungen einer sich verändernden Gesellschaft um 1930 ab, wobei der Blick auf diesen Rahmen nicht fehlt.

Aus dem Inhalt:

Einführung, von Robert v. Zahn und Klaus Pietschmann

Fabian Kolb, Mainz: Das Musikhistorische Museum Wilhelm Heyer und sein Kurator Georg Kinsky im musikkulturellen Netzwerk Kölns der 1920er-Jahre

Christian Thomas Leitmeir, Bangor: Ein „Mann ohne Eigenschaften“? – Theodor Kroyer
als Ordinarius für Musikwissenschaft in Köln (1932–1938)

Birgit Bernard, Köln: „Eine einmalige rundfunkpolitische Begabung“ – Adolf Raskin

Christine Siegert, Berlin: Musikhistorische Positionen Ludwig Schiedermairs zwischen 1925 und 1950

Thomas Synofzik, Zwickau: Zwischen Stilkunde und Nationalideologien –
Ernst Bücken (1884–1949)

Klaus Wolfgang Niemöller, Köln: Die Musikwissenschaftlerin Dr. Else Thalheimer-Lewertoff und die Diskussion um „jüdische Musik“

Yvonne Wasserloos, Düsseldorf: Musikwissenschaft zwischen Weimarer und Bonner Republik: Werner Karthaus – eine Karriere in Düsseldorf

Martina Grempler, Wien: Die Italienbeziehungen der rheinischen Musikwissenschaft in den 1930er-Jahren

Inga Mai Groote, Zürich: Musikgeschichte und Musikwissenschaft in der Rheinischen Musik- und Theaterzeitung

Volker Kalisch, Düsseldorf: Musikwissenschaft und Nationalsozialismus: Wissenssoziologische Rahmenbedingungen

Norbert Jers, Aachen: Das nationalistische Projekt einer Deutschen Musik und die Musikforschung im Rheinland

Roundtable zum Thema Musikwissenschaft im Rheinland um 1930: Dieter Gutknecht (Köln), Volker Kalisch (Düsseldorf), Anno Mungen (Bayreuth/Thurnau), Klaus Wolfgang Niemöller (Köln), Klaus Pabst (Köln). Leitung und Redaktion: Norbert Jers.

Gedruckt mit Unterstützung des Landschaftsverbands Rheinland.

ISSN 0522-7046. ISBN 978-3-87537-327-1. Vgl. auch www.merseburger.de

 

Bookmark and Share

Neuigkeiten

  • Internationales Symposium – Jacques Offenbach, der Europäer: Musik und Gesellschaft, 19. – 20. Juni 2019, Köln

    Als Komponist von mehr als 140 Bühnenwerken unterschiedlichster Genres war… » Details

  • Kirchenmusik in den Gemeinden: Konfessionen-verbindende Tagung, 21.-22. Juni 2018, Düsseldorf

    Der Entwicklung geistlicher Musik in den kirchenmusikalischen Zentren galt schon… » Details

  • Das Bonner Beethoven-Haus 1933-1945. Eine rheinische Kulturinstitution im „Dritten Reich“, 17. Juni 2016, Bonn

    Die Arbeitsgemeinschaft für rheinische Musikgeschichte veranstaltet in Kooperation mit dem… » Details


Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie möchten sich über die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft auf dem Laufenden halten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Sie möchten sich vom Newsletter abmelden oder haben eine neue E-Mail-Adresse? Dann schreiben Sie uns bitte eine » E-Mail.

Impressum  |  Gestaltung & Umsetzung m.i.r. media, Cologne